Wann war die Hochzeit von Kate und William?

Die königliche Hochzeit von Kate Middleton und Prinz William war eines der denkwürdigsten Ereignisse des Jahres 2011. Millionen von Menschen weltweit haben gespannt verfolgt, wie der zukünftige englische König und seine schöne Braut den Bund fürs Leben schlossen. In diesem Text werden wir die Details der königlichen Hochzeit untersuchen, von der Wahl der Location bis hin zu den speziellen Details, die diesen besonderen Tag zu einem unvergesslichen Erlebnis machten.

Die Wahl der Location und der Kleider für die königliche Hochzeit von Kate Middleton und Prinz William

Die Hochzeit von Kate Middleton und Prinz William fand am 29. April 2011 in der Westminster Abbey in London statt. Die Wahl der Location war von großer Bedeutung, da die Westminster Abbey als die Krönungs- und Hochzeitskirche des englischen Monarchen gilt. Die Kirche ist seit Jahrhunderten Schauplatz von wichtigen königlichen Zeremonien und beherbergt die Gräber vieler berühmter Könige und Königinnen Englands.

Kate Middleton trug ein wunderschönes Kleid von Sarah Burton, der Chefdesignerin des Modehauses Alexander McQueen. Das Kleid hatte einen Spitzenoberteil, kurze Ärmel und einen eleganten Schleier. Die Schleppe des Kleides war 2,70 Meter lang und bestand aus einer Schicht weißem Seiden-Gazar. Das Kleid war schlicht und klassisch und betonte Kates natürliche Schönheit.

Die speziellen Details der königlichen Hochzeit

Die königliche Hochzeit von Kate Middleton und Prinz William hatte viele besondere Details, die diesem Tag eine unvergessliche Bedeutung gaben. Zum Beispiel war die Hochzeit ein pompöses Ereignis, bei dem die englische Königsfamilie und viele internationale Gäste teilnahmen. Die Hochzeit war auch ein nationales Ereignis mit Feierlichkeiten und Festen im ganzen Land.

siehe auch  Was schenkt man als Tante zur Hochzeit?

Die Zeremonie wurde von Erzbischof von Canterbury Rowan Williams geleitet und war voller symbolischer Gesten. Zum Beispiel wurden die Hochzeitsringe aus walisischem Gold hergestellt, um Prinz Williams Verbindung zu Wales zu symbolisieren. Während der Zeremonie war auch ein Chor zu hören, der aus dem Hochzeitslied „I Was Glad“ von Sir Charles Hubert Parry bestand.

Die königliche Hochzeit von Kate Middleton und Prinz William war auch bekannt für ihren spektakulären Empfang. Die Gäste genossen ein opulentes Fest, das von Prinz Charles organisiert wurde. Das Menü umfasste unter anderem Schinkenpastete, Lammkeule und Erbsen-Püree und war von einem berühmten Chefkoch entworfen worden.

FAQs:

1. Wer hat das Kleid von Kate Middleton entworfen?

Das Kleid von Kate Middleton wurde von Sarah Burton, der Chefdesignerin des Modehauses Alexander McQueen, entworfen.

2. Welchen Schmuck hat Kate Middleton an ihrem Hochzeitstag getragen?

Kate Middleton trug eine Diadem auf ihrem Hochzeitstag, das von Königin Elizabeth II. geliehen wurde. Das Diadem war mit Diamanten und Perlen verziert und stammte aus dem Jahr 1936.

3. Was war das Hochzeitslied der königlichen Hochzeit?

Das Hochzeitslied der königlichen Hochzeit war „I Was Glad“ von Sir Charles Hubert Parry.

4. Welche Location wurde für die königliche Hochzeit von Kate Middleton und Prinz William ausgewählt?

Die königliche Hochzeit von Kate Middleton und Prinz William fand in der Westminster Abbey in London statt.

5. Wer hat den Empfang nach der Hochzeit organisiert?

Der Empfang nach der königlichen Hochzeit von Kate Middleton und Prinz William wurde von Prinz Charles organisiert.

könnte dich auch interessieren

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert