Warum was Blaues bei der Hochzeit?

Warum was Blaues bei der Hochzeit?

Blaue Accessoires bei Hochzeiten sind seit jeher eine Tradition. Viele Bräute fragen sich jedoch, woher der Brauch kommt und warum sie etwas Blaues tragen sollten. In diesem Artikel werden wir diese Tradition genauer betrachten und die vielfältigen Möglichkeiten aufzeigen, wie Bräute verschiedene Blautöne in ihr Hochzeitsoutfit integrieren können.

Die Herkunft der blauen Hochzeitstradition

Die Tradition des „Etwas Blauem“ stammt aus dem alten England und geht zurück bis ins 19. Jahrhundert. In der viktorianischen Ära wurde blau als glücksbringende Farbe angesehen und viele Bräute trugen ein blaues Kleid oder eine blaue Schärpe an ihrem Hochzeitstag. Es war auch Brauch, dass Bräute blaue Accessoires wie eine Tasche oder Handschuhe trugen, um das „Etwas Blaue“ zu erfüllen.

Heutzutage wird die Tradition des „Etwas Blauem“ von vielen Bräuten auf verschiedene Arten interpretiert. Einige bevorzugen klassische Accessoires wie blaue Schuhe oder Ohrringe, während andere sich für eine mutigere Variante, wie beispielsweise ein blaues Kleid, entscheiden.

Möglichkeiten, Blau in das Hochzeitsoutfit zu integrieren

Es gibt viele Möglichkeiten, verschiedene Blautöne in das Hochzeitsoutfit zu integrieren. Eine Möglichkeit ist, ein blaues Brautkleid zu tragen. Es kann entweder ein ganzes Kleid in einem Abstufung von blau sein, oder das Kleid kann mit blauen Details wie Schleifen, Applikationen oder Stickereien versehen werden.

Eine weitere Möglichkeit ist, Blau in das Accessoire des Outfits zu integrieren. Eine blaue Schärpe ist eine sehr klassische Möglichkeit, um das „Etwas Blaue“ zu erfüllen. Diese kann entweder in der Farbe des Brautjungfernkleids oder in einem etwas helleren oder dunkleren Blauton gewählt werden. Alternativ kann auch eine buntere Option gewählt werden, wie eine Schärpe mit einem Muster, auf dem verschiedene Blautöne zu sehen sind.

siehe auch  Was kostet Fotobox für Hochzeit?

Eine dritte Möglichkeit ist, Accessoires in Blau zu tragen. Schuhe, Ohrringe, Halsketten oder Handtaschen können alle in verschiedenen Blautönen gewählt werden. Diese Accessoires können entweder subtil sein, wie beispielsweise dezente blaue Ohrringe, oder auffälliger, wie beispielsweise einem Paar strahlend blauer Schuhe mit Absätzen.

Fazit

Die Tradition des „Etwas Blauem“ bei Hochzeiten hat eine lange Geschichte und wird noch immer tief in die Hochzeitskultur eingebettet. Ob ein Blau in das Outfit des Brautkleides oder in Accessoires integriert wird, es gibt zahlreiche Möglichkeiten, verschiedene Blautöne zu wählen und so eine glückliche Ehe zu beschwören. Verwenden Sie Ihre Kreativität und wählen Sie die Option, die am besten zu Ihrem Stil und Ihrer Persönlichkeit passt.

FAQs:

1. Welche Blautöne eignen sich am besten für eine Hochzeit?
Die Wahl des Blautons hängt von der Farbpalette des restlichen Outfits ab, jedoch eignen sich helle Blautöne wie Babyblau und Eisblau gut für den Frühling und das Frühsommer, während dunklere Töne wie Marineblau und Kobalt sich besser für spätere Saisons eignen.

2. Sollte ich ein blaues Brautkleid wählen, wenn ich etwas Blaues tragen möchte?
Es ist nicht notwendig, ein blaues Kleid zu tragen, um die Tradition des „Etwas Blauem“ zu erfüllen. Es gibt viele andere Möglichkeiten, Accessoires oder Details in Blau zu wählen.

3. Kann ich auch als Brautmutter etwas Blaues tragen?
Ja, auch als Brautmutter können Sie etwas Blaues tragen, um zur Tradition beizutragen. Wählen Sie Accessoires wie eine Handtasche oder Schuhe in Blau, um das „Etwas Blaue“ zu erfüllen.

4. Wo kann ich blaue Accessoires für meine Hochzeit finden?
Sie können blaue Accessoires in vielen Brautmodengeschäften finden oder auf Online-Marktplätzen oder Handwerksseiten einkaufen. Überlegen Sie sich jedoch zunächst, welche Art von Accessoire Sie wünschen, bevor Sie mit der Suche beginnen.

siehe auch  Was zieht man zur Hochzeit an als Mann Gast?

5. Kann ich das „Etwas Blaue“ vergessen und trage stattdessen etwas anderes Traditionelles?
Ja, selbstverständlich. Die Tradition des „Etwas Blauem“ kann gerne vernachlässigt werden, falls es Ihnen nicht wichtig ist. Stattdessen können Sie sich auf andere Hochzeitstraditionen konzentrieren, wie beispielsweise auf das „Etwas Altes, Etwas Neues, Etwas Geliehenes, Etwas Blaues“.

könnte dich auch interessieren

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert