Warum wirft man bei einer Hochzeit den Brautstrauß?

Warum wirft man bei einer Hochzeit den Brautstrauß?

Hochzeiten sind bekannt für ihre Traditionen, eine davon ist das Werfen des Brautstraußes. Jede Braut weiß, dass das Werfen des Brautstraußes ein wichtiger Teil des Hochzeitszeremoniells ist, aber wenige kennen die tatsächliche Bedeutung dahinter. In diesem Text werden wir untersuchen, warum man bei einer Hochzeit den Brautstrauß wirft.

Die Geschichte des Brautstraußwurfs

Die Tradition des Brautstraußwerfen hat ihren Ursprung in Europa und geht bis ins Mittelalter zurück. In diesen Zeiten glaubte man, dass Kleidungsstücke oder Gegenstände von den Glücklichen getragen wurden und ihr Glück auf andere Menschen übertrugen. Es entstand der Brauch, dass die Braut am Ende der Zeremonie ihren Brautstrauß an eine ledige Freundin wirft. Die Person, die den Brautstrauß fängt, wird als nächste heiraten, was dazu führt, dass die meisten Damen in der Nähe des Brautpaares bei der Zeremonie um den Brautstrauß kämpfen. Der Brauch setzte sich auch in Nordamerika fort und wurde zu einem festen Bestandteil von Hochzeiten weltweit.

Die Symbolik des Brautstraußes

Aber warum gerade der Brautstrauß? Der Brautstrauß wird während der Zeremonie von der Braut gehalten und ist ein Symbol für Schönheit, Fruchtbarkeit und Glück. Wenn der Brautstrauß geworfen wird, überträgt der Braut seine Symbole auf die Person, die ihn auffängt. Der Glücksbringer kann die nächste sein, die mit ihrem Partner den Bund der Ehe eingeht. Dieser Brauch ist ein Zeichen der Zusammengehörigkeit und des Frühlings und bringt alle Frauen zusammen, um die Braut zu feiern.

Die Modernisierung der Tradition

Der Brauch hat sich im Laufe der Jahre gewandelt und moderne Bräute können ihre eigene Note hinzufügen. Einige Bräute wählen, ihren Brautstrauß im Gedenken an einen geliebten Menschen zu werfen oder ihn zu einem Wohltätigkeitsanlass zu spenden. Andere ersetzen den Brautstrauß durch andere Gegenstände wie Kuscheltiere oder kleine Geschenke. In der modernen Welt gibt es unzählige Möglichkeiten, den Brautstraußwurf zu personalisieren und dem Tag eine einzigartige Note zu verleihen.

siehe auch  Was schenkt man zur Hochzeit als Trauzeuge?

FAQs

1. Kann die Braut den Brautstrauß auch behalten?

Ja, das ist den meisten Bräuten erlaubt, aber es hängt davon ab, ob sie ihn später beim Empfang verwenden möchten.

2. Was passiert, wenn der Brautstrauß niemanden trifft?

Es ist kein Unglück, wenn niemand den Brautstrauß fängt, aber normalerweise sorgt die Brautmutter oder eine Brautjungfer dafür, dass eine Dame den Strauß fängt.

3. Können sich Frauen weigern, den Brautstrauß zu fangen?

Ja, das können sie. Das ist völlig in Ordnung und einige Frauen möchten vielleicht nicht an dem Brauch teilnehmen.

4. Welche Alternativen gibt es für den Brautstraußwurf?

Einige Alternativen zum Brautstraußwurf ist das Werfen von Rosenblättern oder kleinen Geschenken wie Armbändern oder Ohrringen.

5. Wer kann den Brautstrauß werfen?

Normalerweise ist es die Braut, die den Brautstrauß wirft, aber in einigen Fällen kann sie auch gebeten werden, eine enge Freundin oder Familienmitglied den Brautstrauß werfen zu lassen.

könnte dich auch interessieren

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert